Auf Allgäuer Almen Tour wiederentdeckt: Käse-Mohn Kuchen mit Aprikosen

Bei meinem Kurzurlaub in die Allgäuer Berge habe ich einen äußert leckeren Käsekuchen wiederentdeckt.

Nach großer Anstrengung bergauf oder bergab – diesmal war ich mit dem Mountainbike unterwegs – auf der Terrasse einer Almhütte einzukehren, gehört für mich zum Bergausflug dazu. Wenn man dann auch noch mit einem lauwarmen Käsekuchen überrascht wird, ist das Erlebnis perfekt.

IMG_3980

Der Kuchen ist ein wenig aufwendiger, da er aus mehreren Schichten besteht, besticht aber mit der saftigen Mohn-Aprikosen Schicht. Nicht nur auf der Alm, sondern auch beim Nachmittagskaffee eine tolle Variante des klassischen Käsekuchens:

Für den Teig:
150g Butter
80g Zucker
1 Prise Salz
1 Eigelb
1 Päckchen Vanillezucker
Abrieb von 1 Zitrone
10g Speisestärke
240g Mehl

Für die Mohncreme:
75ml Milch
50ml Sahne
1 Messerspitze Vanillemark
20g Puddingpulver
25g Zucker
2 Eigelbe
250g Mohnmasse (fix & fertig z.B. von Pickard)
250g Aprikosen aus dem Glas, abgetropft und in 1 cm große Würfel geschnitten

Für die Käsemasse:
200g Zucker
90g Puddingpulver
10g Speisestärke
3 Eier
60ml Aprikosensaft vom Abtropfen
500g Quark
350ml Sahne, geschlagen

Für den Teig alles gut vermengen und zu einem glatten Teig kneten. Eine halbe Stunde kalt stellen. In der Zwischenzeit für die Mohncreme eine Creme Pâtissière herstellen. Die Milch und Sahne mit der Hälfte des Zuckers und dem Vanillemark zum Kochen bringen. Das Eigelb, Puddingpulver und restlichen Zucker schaumig rühren, etwas warme Milch hinzufügen und zur kochenden Vanillemilch geben. Abgedeckt abkühlen lassen. Die Crème Pâtissière und Mohnmasse mischen. Für die Käsemasse Zucker und Puddingpulver mischen, mit den Eiern verrühren. Quark und Sirup zur Mischung geben, glatt rühren. Geschlagene Sahne unter die Quarkmischung heben. Den Teig in einer gefetteten Springform (26-28 cm) auslegen, 5 cm am Rand hochziehen. Die Mohnmasse auf dem Kuchenboden verstreichen und die Aprikosen darauf verteilen. Die Masse wieder glatt streichen. Die Käsemasse auf der Mohn-Aprikosencreme verteilen. Bei 180 Grad (Umluft) etwa 45 Minuten backen. Vor dem Servieren mit Puderzucker leicht bestreuen.

Käse-Mohn-Kuchen

TIP: Den Quark kann man auch halb/halb – vollfett/halbfett oder mager verwenden. Beim Einfüllen der Mohnmasse langsam vom Rand her arbeiten, sonst wird die Mohnmasse verdrängt. Ich lasse den Kuchen 10 Minuten im warmen Backofen bevor ich ihn rausnehme, damit er nicht in sich zusammenfällt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s