Die Marmeladenshow kann beginnen: Johannisbeerengelee

IMG_4512

Eigentlich starte ich immer die Marmeladensaison mit der wundervollen Erdbeere. Bestimmt hole ich mein neues Erdbeeren-Marmeladenrezept noch nach, doch heute anlässlich der reifen Johannisbeeren im Garten ein ganz schnelles Rezept für ein Johannisbeerengelee – vorausgesetzt man hat einen Heiß-Entsafter. Den Entsafter hat man normalerweise nicht im Haushalt, aber dank meiner Mama besitze ich dieses gute Stück und weiß es immer bei der Johannisbeeren, Apfel und Quittenverarbeitung zu schätzen.

Zutaten:
1,5kg Johannisbeeren
500g Gelierzucker (1:2)
4-5 Marmeladengläser

Die Beeren (ca. 1,5kg) pflücke ich von Strauch und lege sie gewaschen in den oberen Topf des Entsafters, in den unteren Topf kommt Wasser rein. Den Entsafter stelle ich für zwei Stunden bei schwacher Hitze auf den Herd. Der Saft der Beeren sammelt sich im mittleren Topf und es ergibt zwischen 750 und 1.000ml Flüssigkeit. Der Saft wird abgemessen und muss vollständig abgekühlt sein, erst dann kann man 500g Gelierzucker (1:2) unterrühren und aufkochen. Das Gelee muss nur 4 Minuten kochen, da die Johannisbeeren sehr gut gelieren. Nach der Kochzeit wird die Flüssigkeit in die vorbreiteten (heiß ausgewaschene) Marmeladengläser (ergibt ca. 5 Stück) gefüllt.
Die Marmelade sollte an einem kühlen, dunklen Ort aufbewahrt werden und ist als Frühstücksaufstrich oder Plätzchenfüllung geeignet. Ich markiere die Marmeladen mit selbst gestalteten Etiketten und habe immer ein paar schöne, verpackte Gläser in meiner Speisekammer, um Freunde und Familie damit zu überraschen.

IMG_4509

Eigentlich unkompliziert und unheimlich lecker!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s