Wie versprochen: Ribiseln verpackt im Baiser – gebettet auf feinem Rührteig

Meine Hommage an Mamas Backschule: Johannisbeere Baiser Kuchen

IMG_4714

Endlich habe ich kurz vor dem drohenden Gewitter die letzten Johannisbeeren vom Strauch gesammelt. Damit habe ich die vier Sträucher ca. sechs Kilo Beeren zu Marmelade, Gelee, Kuchen, Müsli- und Joghurtbeilage verarbeitet oder zum späteren Genuss ins Gefrierfach gelegt. Die Saison ist für mich beendet, aber es fehlt noch einer meiner Klassiker, eigentlich ein überliefertes Rezept meiner Mama. Die sauren Johannisbeeren werden im Eischnee untergehoben und schmelzen süß-sauer auf der Zunge. Der Rührteig ist schnell zubereitet und das Eigelb macht den Teig schön gelb.

Dann mal los:

Für den Teig:
250g Butter
200g Zucker
1Pk Vanillezucker
1 ganzes Ei und 4 Eigelb
1EL saure Sahne
1TL Backpulver
350g Mehl

Für den Eischnee:
4 Eiweiß
1 Prise Salz
150g Puderzucker

500g Johannisbeeren

Mein zweiter Einsatz der neuen KitchenAid: Die weiche Butter wird mit dem Zucker und Vanillezucker langsam verrührt. Wenn alles gut vermengt und schaumig ist, wird das ganze Ei und die vier Eigelb nacheinander untergerührt. Das Mehl mit dem Backpulver wird zum Schluss bei mittlerer Stärke gut vermengt. Den Rührteig verteile ich am Boden einer Springform und lasse ihn 20 Minuten bei 180 Grad (Umluft) goldbraun backen.
In der Zwischenzeit schlage ich den Eischnee mit einer Prise Salz bei voller Kraft mit dem Schneebesen in meinem neuen Küchenwunder und lasse langsam den Puderzucker einrieseln. Der Schnee glänzt und ist steif. Kurz bevor der Eischnee auf den Rührteigboden verteilt wird, hebe ich die Johannisbeeren vorsichtig unter. Das Ganze kommt nochmals für 20 Minuten bei 150 Grad (Umluft) in den Ofen. Der Vorteil des vorgebackenen Bodens liegt darin, dass die Beeren nicht durchsaften können.

IMG_4716

Ich verspreche euch eine unglaubliche Geschmacksexplosion und ein Stückchen Kuchenglück!

IMG_4719

Liebe Grüße
Karen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s