Cookies II: Toffee, Erdnüsse & kleine Salzbrezln

Allen voran Angel bettelt seit Wochen nach einer Fortsetzung der Cookie-Büro-Lieferung. Da kam mir die Bewerbung zur Bahlsen Cookies Blog Academy ganz recht und bevor die Weihnachtsbäckerei mich überholt, stelle ich euch meine Kreation, inspiriert durch die neuen Bahlsen Cookies zur Verfügung.
Erst mal war ein Gang in den Supermarkt fällig, um die neuen Bahlsen Cookies kennen zu lernen. Normalerweise mache ich einen großen Bogen um fertige Backwaren und nur für die Kurzen kommen Butterkekse in den Einkaufswagen. Zurück zum Keksregal: es gibt drei verschiedene Sorten von Bahlsen. Ich habe spontan die „Chocolate-Caramel & Sea Salt“ Cookies eingepackt. Beim weiteren Gang durch den Supermarkt kommt als nächstes die Knabberecke. Warum eigentlich nicht Cookies mit ungesalzenen Erdnüssen und kleinen Salzbrezln backen? Es fehlt nur die süsse Komponente, die ich in Form von Toffees von Milka (aussen Schokolade, innen Karamell) gefunden habe. Ich teile den Cookies Grundteig gerne und habe für die zweite Variante Bananenchips, Schokoladenstücke und Pekannüsse eingekauft.
Nach dem Wochenende wurden die Cookies im Nu im Büro verkrümelt und dem Wunsch nach mehr kann ich in der nächsten Zeit nur mit Weihnachtsplätzchen entsprechen… auch Angel bekommt endlich das Rezept für Karens wundervollen Cookies!

IMG_5706

Für den Grundteig:
250g weiche Butter
150g Zucker
1EL Sirup (Grafschafter Goldsaft)
2 Eier
280g Mehl
1TL Meersalz
1TL Natron

außerdem

Zutaten für „Toffee-Peanut Salt Brezl Cookies:
100g Milka Toffees, grob gehackt
Tipp: Vorteil der Milka Toffees ist, dass innen ein fester Kern ist, der beim Backen nur leicht zerläuft!
100g ungesalzene Erdnüsse, grob gehackt
50g kleine Salzbrezln, leicht zerkrümelt

IMG_5710

Zutaten für „Banana-Pecan Chocolate Cookies:
100g Pekannüsse, grob gehackt
Tipp: Die Pekannuß ist verwandt mit der Walnuss und kann ohne Bedenken dadurch ersetzt werden!
100g backstabile dunkle Schokoladenstücke (z.B. von Ruf)
50g getrocknete Bananenchips, grob gehackt

IMG_5718

Den Ofen auf 175 Grad (Umluft) vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Mit der Küchenmaschine die Butter cremig rühren und Zucker sowie Sirup hinzufügen. Die Masse schlagen bis sie leicht und luftig ist. Die Eier dazugeben und einige Minuten weiterschlagen. Die Mehlmischung (Mehl, Salz, Natron) untermischen, bis ein weicher Teig entsteht. Nun den Teig in zwei gleich große Teile (je ca. 350g) teilen und die weiteren Zutaten vorsichtig hinzufügen. Den Teig teelöffelweise auf das Backblech tropfen lassen. Etwa 10-12 Minuten backen, bis die Cookies goldbraun sind. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

 

IMG_5712

IMG_5725

Erst nachdem meine Cookies die Testphase überstanden haben, wurde ich neugierig auf den Geschmack der Bahlsen Cookies. Das Aussehen der Verpackung ist nach meinem Geschmack (viel Blau, moderne Schrift, Bild vom Produkt). Die Cookies sind einzeln verpackt, einerseits zu viel Verpackungsmüll anderseits bleiben übrig gebliebene Cookies weiterhin frisch … Beim Reinbeißen trifft man auf einen knackigen, leicht salzigen, schokoladenen Karamellcookie! Fein und bestimmt mal wieder im Einkaufswagen, wenn’s zum Selberbacken nicht reicht ….

Liebe Grüße
Karen

Advertisements

2 Gedanken zu „Cookies II: Toffee, Erdnüsse & kleine Salzbrezln

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s