Weihnachtsbäckerei: Spitzbuben und Walnuss Makronen mit Aprikosen

Einige meiner Plätzchenrezepte werden auf Zetteln, an denen mittlerweile Butterflecken, Schokoladen- und Eireste kleben, aufbewahrt. Jedes Jahr zur Weihnachtszeit muss ich diese erst mal zusammen suchen. Um es das nächste Jahr leichter zu haben, nutze ich Die kleine Speisekammer als Rezeptsammlung.

Klar, es gibt mittlerweile unüberschaubar viele Plätzchenrezepte und auch ich lasse mich jedes Jahr von Neuem inspirieren und nehme das ein oder andere Rezept in die Weihnachtsbäckerei auf. Je nachdem wie die Resonanz ist, bleiben die Plätzchen für das nächste Jahr im Sortiment oder werden durch eine andere Kreation ersetzt. Daneben gibt es Evergreener, die ich jedes Jahr backe: Spitzbuben und vor 3 Jahren haben es die Walnuss-Aprikosen Makronen auf die Hitliste geschafft.

Ich stelle beide Rezepte vor, da man mit den übriggebliebenen Eiweiß der Spitzbuben, gleich die Makronen backen kann!

Rezept für ca. 40 Spitzbuben:

IMG_5861

400g Mehl mit 50g Haselnüssen vermischen und mit weicher 250g Butter, 3 Eigelb, 1 EL kalte Milch, 100g Zucker sowie den Abrieb einer Zitrone zu einem geschmeidigen Teig kneten. Den Teig für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank. Ein Glas Johannisbeergelee (oder Marmelade nach Wahl) leicht erwärmen. Den Plätzchenteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 1/2 cm dick ausrollen und die Plätzchen mit einen runden Ausstecher ausstechen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und für den Deckel die gleiche Anzahl Plätzchen mit Loch in der Mitte ausstechen. Die Plätzchen werden 10 Minuten bei 175 Grad (Umluft) gebacken. Gut auskühlen lassen. Die Unterseite mit Marmelade bestreichen und den Deckel drauf setzen. Am besten über Nacht kühl stellen und bevor die Plätzchen in einer Blechdose gelagert werden mit Puderzucker bestäuben.

Rezept für ca. 45 Walnuss Makronen mit Aprikosen:

IMG_5851

200g Zartbitterschokolade und 100g Walnusskerne fein hacken, 100g getrocknete Aprikosen fein würfeln. 3 Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen, zum Schluss 200g Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker einrieseln lassen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 125 Grad (Umluft) vorheizen. Die Nüsse, Aprikosen und Hälfte der Schokolade mit 2 EL Mehl mischen und vorsichtig unter die Eischneemasse heben. Die Masse in einen Spritzbeutel füllen und nebeneinander kleine Häufchen auf die Bleche setzen. Im Ofen 20-30 Minuten backen. Auskühlen lassen und die restliche, geschmolzene Schokolade in Streifen über die Makronen ziehen. Trockenen lassen und in einer Blechdose verpacken.

IMG_5856
Ich wünsche euch eine herrliche Adventszeit mit Zimt, Mandel und Orangen Duft in der Luft!

Liebe Grüße
Karen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s