It’s Party time (1): einfacher Couscous Salat

Die Party-Einladung bei Freunden oder das eigene Fest feiern, stellt einen oftmals vor logistische Herausforderungen. Lasst euch bloß nicht davon abschrecken, denn das gemeinschaftliche Erlebnis eines rauschendes Festes stärkt den Zusammenhalt, außerdem schafft die erlebte Freude und Begeisterung emotionale Bindung. Oft beginnen Unterhaltungen mit Erinnerungen vom letzten gemeinsamen Fest und man fühlt eine erlebte, gute Zeit erneut.
Damit eine Party zum großen Erfolg wird, müssen mehrere Faktoren eintreffen. Beste Musikauswahl, feierlaunige Gästen, passende Lokation, ausreichend Getränke und natürlich LECKERES ESSEN! Manche Faktoren sind meist schwer zu beeinflussen, beim Essen kann man zumindest beeindrucken und eine gute Grundlage schaffen …
Ich komme zu Einladungen ungern mit leeren Händen und habe ein paar meiner Partymitbringsel-Rezepte für Euch gesammelt, die ich in der nächsten Zeit vorstellen werde.
Den Start macht ein einfacher Couscous Salat, den man jahreszeitenunabhhängig und variabel als Salat und Begleiter beim Grillen, zum kalten Buffet oder als Vorspeise einbauen kann.

IMG_6135

Zutaten für ca. 14 Weck Gläser oder eine große Schüssel:

500g Couscous
700ml Gemüsebrühe
4 Tomaten
1 Bund Frühlingszwiebeln
1 Salatgurke
350g rote Paprika aus dem Glas (gegrillt und eingelegt)
Saft von 2-3 Limetten
200ml Olivenöl
Salz, Pfeffer
1 Bund Minze
1 Bund Petersilie
2-3 getrocknete Chilischoten

IMG_6117

Den Couscous mit der heißen Brühe übergießen und ziehen lassen. Die Tomaten enthäuten, Samen entfernen und fein würfeln. Die Zwiebeln in feine Ringe schneiden. Die Salatgurke schälen, Samen entfernen und fein würfeln. Die abgetropften Paprikafilets fein würfeln. Alle Zutaten vermischen. Von den Kräutern je einen Stil zur Seite legen. Restlichen Kräuter fein hacken und von den Chilischoten die Samen entfernen und ganz fein hacken. Den Salat mit dem Öl, Saft, Salz und Pfeffer, Kräutern und Chili abschmecken. Der Salat soll eine feine Limettennote haben und leicht scharf schmecken. Auf die Gläser verteilen und mit einem Kräuterblatt garnieren. Alternativ kann man eine große Schüsssel herrichten.

IMG_6134

Die Menge könnt ihr natürlich auch für den „Hausgebrauch“ reduzieren und halbieren (4 Personen) oder vierteln (für 2 Personen).

Auf welcher Party habt ihr zuletzt gefeiert?

Ich habe den berauschenden Hausfasching in Kolbermoor bestens in Erinnerung – vielen Dank an die herausragenden Gastgeber!

Liebe Grüße

Karen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s