Glücklich backen: Brombeere, Quark, Lavendel

Die Brombeerernte aus dem Garten reicht für die Hand im Mund – keinesfalls für Marmelade oder Kuchen! Schade, denn ich mag die blauschwarzen, saftigen Früchte unheimlich gerne. Manch eine kommt etwas sauer daher – wenn sie aber lange genug von der Sonne gereift wurde, ziehe ich die dicke Brombeere ♥ jeder süßen Himbeere vor.

IMG_8299

Rezept für eine Tarteform (28 cm)
Quark-Öl-Teig:
150g Quark
6EL neutrales Öl
1 Bio-Ei
1 Prise Salz
2 Päckchen Bourbon Vanillezucker
abgeriebene Schale eine Bio-Zitrone
300g Mehl
3TL Backpulver

Für den Belag:
Mark einer Vanilleschote
3 Bio-Eier
40g Zucker
300g Quark
150g Schmand
2EL Speisestärke

250g Brombeeren
3EL Brombeermarmelade
1TL Lavendelblüten

Für den Teig alle Zutaten in einer Schüssel mit dem Knethacken des Handrühreres vermengen und mit den Händen zu einem glatten Teig kneten. Eine Stunde im Kühlschrank kalt stellen. Den Backofen auf 160 Grad (Umluft) vorheizen.
Für den Belag alle Zutaten mit den Quirlen des Handrührers zu einer cremigen Masse rühren.
Den Teig ausrollen und die gefettete Tarteform damit auskleiden. Einen kleinen Rand formen. Die Quark-Eiermasse einfüllen und die Brombeeren darauf verteilen. Auf der mittleren Schiene des Backofens 35-40 Minuten backen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Brombeermarmelade in einem Topf kurz aufkochen und durch ein Sieb streichen. Über den lauwarmen Kuchen träufeln und mit den Lavendelblüten bestreuen.
Vollständig abkühlen lassen.

Die Tarte kann genauso mit Himbeeren oder Blaubeeren zubereitet werden.

Alles Liebe
Karen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s